3D-Druck in Medizin und Wissenschaft

Auch in der Medizin, Dentaltechnik und der medizinischen Forschung bedient man sich der innovativen Fertigungsmethoden. Hier wird auch bereits seit längerem mit dieser Technologie produziert. Traditionelle sowie zeit- und kostenintensive Behandlungen werden durch den Einsatz von 3D-Druckern/Additiver Fertigung oftmals enorm vereinfacht. Niederländischen Medizinern gelang bereits erfolgreich die Implantation einer vollständig 3D-gedruckten Unterkieferprothese aus Titan. Die Operationsdauer konnte auf ein Fünftel der herkömmlichen Dauer reduziert und weitere Operationen umgangen werden. Derzeit forschen Firmen und Universitäten an der Entwicklung 3D-gedruckter Organe aus menschlichem Gewebe. Dieses sogenannte "Tissue Engineering" steckt allerdings noch in den Anfängen. Bis zur vollständigen Produktion von gedruckten Organen könnten die erzeugten Gewebezellen jedoch beim Test von Medikamenten zum Einsatz kommen.